Termine


STILLE


Stille ist meine Zuflucht.

Sie ist der Ort, der mich birgt,
und die Weite, die mich entlässt.

Sie empfängt mich ohne Fragen,

ohne Zweifel und ohne Urteil

...

Sie ist die Schale, die alles empfängt

und die Fülle, die alles spendet.

Aus ihr geht alles Leben hervor.

Ich gehe in sie hinein wie in ein heiliges Haus,

und sie geht viele Male durch mich hindurch.

Sie öffnet in mir alle Fenster und Türen zur Welt

und verwischt alle Grenzen zwischen ihr und mir.

Hörst du, haucht sie mit ihrem Stilleatem,

alles ist still.

Alles ist Stille,

wenn du erst Stille bist.                                                Giannina Wedde



still gegenwärtig sein 


Die nächsten Termine für unsere gemeinsame Meditation finden statt freitags, 19 – 21 Uhr


24.5. 2024


weitere Termine:

14.6. | 5.7. | 20.9. | 11.10. | 15.11. | 13.12.2024


wiederkehrende Elemente: ImpulsAustausch zum Ankommen • STILL Sitzen • STILL Gehen • Tönen mit Monochord • Übungen zur Körperwahrnehmung • gemeinsame Segensgebärde

Stühle sind vorhanden. Auch Matten für den Boden. Wer auf dem Boden sitzen möchte, bringt bitte eigene Meditationsutensilien (Kissen, Bänkchen) mit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



moment mahl

"...Nicht indem wir unserer Menschlichkeit ausweichen oder versuchen, in die Transzendenz zu verschwinden, sondern indem wir einen Ort finden, an dem sich das Ewige und das Menschliche begegnen und vereinen, geschieht das, was unserem Leben neuen Geist einhaucht..."


Adayashanti


moment mahl bietet Raum und Gelegenheit gegenwärtig zu sein, ge-meinsam zu schweigen und zu hören, freundlich einander zugewandt zu sein, sich austauschen, gemeinsam singen und Agape feiern, Freundschaftsmahl.


moment mahl feiert Verbundensein jenseits von Konvention, Konfess-ion und kirchlicher Hierarchie. Dazu ist jede:r eingeladen und herzlich willkommen.


Der Textimpuls kommt aus dem Thomasevangelium, die Lieder sind dem HAGIOS Zyklus von Helge Burggrabe entnommen.

Für Brot, Wein und Gläser ist gesorgt.


moment mahl – Texte der Mystik, meditative Gesänge und gemeinsame Agapefeier in der Kirche Maria Geburt (in der kalten Jahreszeit im Gemeindehaus nebenan)

donnerstags, einmal im Monat um 19 Uhr


23.5.2023


geplante Termine für 2024:

20.6. | 11.7. | 5.9. | 10.10. | 7.11. | 19.12.2024


herzlich willkommen!


Veranstaltungsort:
Kirche Maria Geburt • Aschaffenburg-Schweinheim • Marienstraße 16 • www.maria-geburt.de



singend gegenwärtig sein


Es sind nicht wir, die durch das Leben gehen,
es ist das Leben, das durch uns geht."  Hazrat Inayat Khan


Atem, Stimme, Klang und Bewegung – alles gründet in Stille. Jeder Atemzug, jeder Ton ist Bote ursprünglicher Lebendigkeit und natürlicher Resonanz. Werde ich durchlässig für diese „krea-tiefe“ Verbundenheit, kann ich zurücktreten und mich immer mehr lösen ausmeinen Ansprüchen und Verklebungen. Eintauchen und entspannen in die offene Weite, lauschen, mich durchtönen und bewegen lassen – weniger ich will, ich mache, ich weiß und viel mehr mir geschieht.


Im gemeinsamen Singen einfacher, mantraartiger Lieder aus verschiedenen Kulturen, im Wechsel von Stille, Tönen, Singen, Bewegen und Gebärden öffnen wir uns für das Gegenwärtige, erleben spielerische Freude und Resonanz. Jede:r ist eingeladen und von Herzen willkommen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.



stimme ein in stille

So 2.6.2024 von 16 – 19 Uhr
in Maria Geburt, Aschaffenburg


Anmeldung: eva@singendbewegtsein.de
Danke für einen Beitrag von 20 EUR bzw. nach Selbsteinschätzung
Bitte eine Decke und etwas zu trinken mitbringen.
Veranstaltungsort: GemeindeHaus und Kirche MariaGeburt • Aschaffenburg-Schweinheim • Marienstraße 16 • www.maria-geburt.de




„du bist der werdenste, der wird“ (rilke) – begegnungen mit einem welt gewordenen gott


Manches überlieferte Gottesbild ist in Krise geraten oder erreicht gar sein natürliches Ende. Wir brauchen denkbare, sagbare und praktizier-bare Aufbrüche, um der Welt in ihrer menschenverursachten Beschäd-igung anders zu begegnen und um das Heilige unter uns und uns im Heiligen neu zu (er)finden. An der Schwelle zwischen mentalem und integralem Bewusstsein hilft uns vor allem die Erfahrung Gottes als werdende Welt aus der alten Haut.


In diesem Seminar tauchen wir in Motive ein, die die Idee von Gott als Welt entfalten. Wir üben, diese im Westen wenig vertraute Vorstellung in unsere spirituelle Praxis zu integrieren. Mit Impulsen, Meditation, gemeinsamem Singen und Austausch.


Seminarleiterin: Giannina Wedde, spirituelle Begleiterin auf dem christlich-mystischen Weg, Autorin, Poetin und Liedermacherin, www.klanggebet.de


Freitag, 23.8. 19 – 21 Uhr  poetisch musikalische Lesung

mit Möglichkeit zum Austausch, Gemeinde Haus Maria Geburt

musikalisch wir Giannina Wedde unterstützt von Barbara Berninger (Djembe) und Günter Berninger (Gitarre). Ein Beitrag nach Selbsteinschätzung (zur Orientierung: 10€) ist willkommen


Samstag, 24.8. 10 – 16 Uhr Tagesseminar „Du bist der Werdenste der wird“ – Begegnungen mit einem Welt gewordenen Gott

Eine gute Stunde Mittagspause. Dafür bitte selbst einen kleinen Mittagsimbiss mitbringen. Getränke, wie Kaffee, Tee und Wasser, sind vorhanden. Bitte bequeme Kleidung tragen. Stühle sind vorhanden. Wer auf dem Boden sitzen möchte, bringt bitte selbst eine Unterlage, Decke, Kissen u.ä. mit.

Kosten: 60 € (Ermäßigung möglich). Bitte passend in bar am Seminartag mitbringen.


Sonntag, 25.8. 10 Uhr Gottesdienst, Kirche Maria Geburt

Giannina Wedde angefragt für die Predigt


Veranstaltungsort:

Gemeinde Haus + Kirche Maria Geburt, Marienstraße 13, 63743 Aschaffenburg Schweinheim,www.maria-geburt.de

Anmeldung + Info:

gerne bei eva@singendbewegtsein.de bis zum 9.8.2024 anmelden

auch wenn Fragen auftauchen z.B. wegen möglicher Ermäßigung eva@singendbewegtsein.de

eine Anmeldebestätigung erfolgt per email

Rücktrittsbedingungen: Bei kurzfristiger Absage (7 Tage vor Seminar-beginn) werden 50 % der Seminarkosten fällig. Wird das Seminar am Tag selbst abgesagt, ist die Kursgebühr in voller Höhe fällig

HAGIOS – Gesungenes Gebet

Workshop und MitsingKonzert in Maria Geburt • Aschaffenburg


Inspiriert durch das altgriechische Wort HAGIOS für das “Heilige”, das Nicht-Nennbare, entwickelt der Komponist Helge Burggrabe einen Liederfundus, der die Gesangs-Tradition von Klöstern und Gemeinschaften wie Taizé in neuer Weise fortführt. Entstanden sind ein- bis vierstimmige Gesänge, die das Heilige lebendig und kraftvoll umkreisen oder wie “gesungene Gebete” in die Stille führen.


Die Resonanz ist groß: Bis heute gab es bereits 60 HAGIOS Mitsingkonzerte im deutschsprachigen Raum. Das HAGIOS Projekt wird unterstützt von musica innova e.V. und ist Teil der Initiative ART FOR PEACE. Helge Burggrabe realisierte bereits viele innovative Kulturprojekte in großen Sakralräumen, u.a. in der Kathedrale von Chartres, in der Dresdner Frauenkirche oder im Pantheon in Rom. Im Jahr 2020 komponierte er „HUMAN" für Orchester und ließ sich dabei von der Idee der Menschenrechte inspirieren. Im rein spendenbasierten Kulturprojekt HUMAN verbinden sich zeitgenössische Musik und Community Dance als visionäres und bewegendes Zeichen für mehr Menschlichkeit und friedliches Zusammenleben.

Mehr dazu hier www.burggrabe.de


Sobald neue Termine vereinbart sind, werden sie hier bekannt gegeben